Eva Klinglmair

Diplom Sprachheilpädagogin (Mgr.), klinische Lerntherapeutin (Ki.LT)

1995 Abschluss zur staatlich anerkannten Erzieherin
2003 Abschluss zur Diplomsprachheilpädagogin an der Karlsuniversität Prag
2003-2010 Angestellte in einer logopädischen Praxis
seit 2010 Als freiberufliche Sprachheilpädagogin in mehreren logopädischen Praxen und Einrichtungen für Menschen mit Behinderung tätig
seit Juni 2014 Freiberufliche Mitarbeiterin in der Praxis Logopädie & Lerntherapie Hilger in Germering

 

FORTBILDUNGEN / WEITERBILDUNGEN:

  • Dysphagietherapie beim tracheotomierten Patienten in Welden
  • Dysphagietherapie (FDT) Grundkurs des „dbs“ in München
  • Dysphagietherapie (FDT) Aufbaukurs des „dbs“ in München
  • Kinder mit einer sprachlichen Beeinträchtigung im Alter von 0-12 Jahren fördern an der LMU
  • Störungen der Schriftsprachentwicklung Teil 1 und 2 Mentor Fortbildungen Köln (dbs)
  • Qualitätssicherung in der Stimme
  • Sprachtherapie bei Sprachentwicklungsverzögerungen und schweren expressiven Sprachentwicklungsstörungen an der Deutschen Akademie für Entwicklungs-Rehabilitation e.V.
  • Therapie des Stotterns bei älteren Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Stottermodifikation „Bonner Stottertherapie“ (dbs)
  • Morphologische Störung
  • Verbale Entwicklungsdyspraxie
  • Basis und Fortgeschrittenenkurs PECS
  • Trachealkanülenmanagement
  • Phonologische Störungen bei Kindern: Diagnose u. Behandlung
  • Mundfunktionstherapie, ORT/Castillo Morales
  • Ausbildung zur klinischen Lerntherapeutin mit qualifiziertem Abschluss
  • Variables Lesen (Diplom-Psychologin Sandra Lenz)
  • Dysgrammatismus: Diagnostik und Therapie mit Duogramm und Grammatischem Inputspiel (Edith Schlag)
  • Der Therapieansatz von Dr. Barbara Zollinger für Kinder im Vorschulalter  (Claudia Dürmüller)
  • Würzburger orthographisches Training (WorT): Ein Diagnose- und Förderprogramm für rechtschreibschwache Schüler/innen (Dr. Petra Küspert)
  • LAX VOX Übungen zur Pflege, Heilung und Schulung der Stimme bei Stephanie A. Kruse
  • Förderung von Lesen und Leseverständnis (Dr. Petra Küspert)
  • Interdisziplinärer Großhaderner Dysphagietag
  • Entscheidungsfindung und Behandlungsmöglichkeiten bei schwerer Dysphagie (C.Dumberger, F.Ebert)
  • Der Wortschatzsammler – Strategietherapie lexikalischer Störungen bei ein– und mehrsprachigen Kindern (Dana-Kristin Marks)
  • Sprache und Demenz – Am Anfang war das Wort. Was, wenn es zerbricht? (Thomas Brauer)
  • 1.Münchner Fachtag der Sprachheilpädagogik und Sprachtherapie zum Thema Kinder mit sekundären SES in Therapie – Sprachtherapie via Unterstützte Kommunikation bei Menschen mit schweren Mehrsprachbehinderungen (Dr. Kerstin Nonn)

NACH OBEN ▲